Der Schellfischtunnel
Geschrieben von Michael Berndt   
08.07.2022

Lange Zeit hatten wir leider nur einmal im Jahr am Tag des offenen Denkmals die Möglichkeit, öffentliche Führungen durch den 960 Meter langen Altonaer Hafenbahntunnel, den sogenannten Schellfischtunnel anzubieten. Nun können wir Ihnen dieses besondere Bauwerk und seine Geschichte endlich regelmäßig präsentieren!

 

Unsere öffentlichen Führungen starten am 24.07.2022 und sollen in der Folge etwa alle 14 Tage stattfinden. Den Link zur Anmeldung finden Sie unten. Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen!

Der Schellfischtunnel

Nach der Eröffnung der Eisenbahnverbindung zwischen den damals noch dänischen Städten Altona und Kiel im Jahre 1844 wurde 1876 der Hafenbahntunnel zur Verbindung des Altonaer Bahnhofs mit den Kaianlagen an der Elbe in Betrieb genommen. Der zunächst 395 Meter lange Tunnel wurde 1895 um weitere etwa 565 Meter verlängert und 1911 auf elektrischen Bahnbetrieb umgestellt. In den 1920er Jahren entwickelte sich der Hafenbahntunnel zur Lebensader der Stadt Altona. Die Altonaer Fischindustrie mit ihren Räuchereien, Fischhändlern und Konservenfabriken wurde über die Hafenbahn und durch den Tunnel mit fangfrischem Seefisch versorgt. Der Tunnel erhielt im Volksmund den Namen, unter dem er noch heute bekannt ist – Schellfischtunnel.

    

Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem der Tunnel auch als Luftschutzraum genutzt wurde, ging der Verkehr auf der Hafenbahn immer weiter zurück. 1978 stellte die damalige Deutsche Bundesbahn den Betrieb ein. Die Altonaer Hafenbahn wurde vom Hamburger Amt für Strom- und Hafenbau übernommen und noch bis Anfang der 90er Jahre in Regie der Stadt weiter betrieben. Zuletzt verkehrten die Züge nur noch sehr unregelmäßig nach Bedarf. 1993 gab der letzte Betrieb am Altonaer Elbkai seinen Gleisanschluss auf. Der Betrieb der Altonaer Hafenbahn und des Schellfischtunnels wurde eingestellt. Der Tunnel ist seit dem ungenutzt und liegt im Dornröschenschlaf.

Die erhaltenen Reste der Altonaer Hafenbahn mit dem Schellfischtunnel als ihrem wichtigsten Bauwerk gelten heute als technik- und stadtgeschichtliches Denkmal ersten Ranges aus der Frühzeit des modernen Verkehrs.

Tourinfo Schellfischtuunnel

Eintrittspreis: € 10,- pro Person, ermäßigt € 8,- pro Person
Dauer der geführten Tour
: ca. 100 Minuten

Unsere Tour beginnt mit einer Einführung zur Geschichte und Bedeutung des Tunnels. Anschließend werden wir den Tunnel auf ganzer Länge durchwandern und uns unterwegs an verschiedenen Stellen interessante Einzelheiten genauer anschauen. Nach etwa 75 Minuten haben wir das südliche Tunnelende am Altonaer Kai erreicht und treten den Rückweg durch den Tunnel an. Nach etwa 90 bis 100 Minuten sind wir zurück am Startpunkt. 

Wichtige Hinweise für diese Tour

In der Nähe der Anlage stehen meistens kaum freie Parkplätze zur Verfügung - kommen Sie daher am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns. Bitte beachten Sie unbedingt die wichtigen Hinweise zu unseren Führungen und denken Sie daran, dass die Temperatur im Tunnel - Sommer wie Winter - immer um etwa 12°C herum liegt und wählen Sie passende Kleidung für Ihren Besuch. Aufgrund des geschichtlichen Inhalts und der baulichen Gegebenheiten beträgt das Mindestalter für alle Gäste 12 Jahre. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Besondere Hinweise und Teilnahmebedinguungen

• Der Weg durch den Tunnel ist nicht barrierefrei. Die Tour führt über eine Länge von 2 Kilometern über Eisenbahngleise und losen Schotter. Für Personen mit körperlichen Einschränkungen ist diese Tour daher leider nicht geeignet.

• Der Tunnel ist zwar standsicher, jedoch nicht verkehrssicher (nur Notbeleuchtung, unbefestigter Untergrund usw.). Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, eine entsprechende Erklärung muss jeder Teilnehmer vor Beginn unterschreiben. Wir bitten Sie, das Formular auf unserer Anmeldeseite herunterzuladen und ausgefüllt und unterschrieben zur Führung mitzubringen.

• Jeder Teilnehmer muss zwingend mit festem, geschlossenem, knöchelhohem Schuhwerk und einer funktionsfähigen Taschenlampe ausgerüstet sein.

• Aufgrund der aktuellen Inefktionslage muss jeder Teilnehmer während der gesamten Tour eine FFP2-Maske tragen. Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske zur Führung mit, wir können Ihnen keine Masken zur Verfügung stellen

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir bei Nichtbeachtung dieser Regeln auch angemeldete Gäste von den Führungen ausschliessen müssen.

Termine

Als Verein mit ausschließlich freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern können wir leider nur eine begrenzte Anzahl Führungen anbieten. Wir versuchen alle 14 Tage den Schellfischtunnel für Sie zu öffnen. Bitte sehen Sie von Anfragen per E-Mail ab. Wir führen keine Warte-, Vormerk- oder Reservierungslisten. Eine Buchung ist ausschließlich über das oben verlinkte Webformular möglich.

Treffpunkt

Die Führung beginnt und endet am nördlichen Ende des Tunnels. Treffpunkt ist in der Präsident-Krahn-Straße direkt neben dem Check-In-Schalter der Autoverladung der Bahn. Die Führungen beginnen pünktlich und verspätete Gäste können leider nicht mehr mit gehen. Seien Sie daher bitte 10 Minuten vor Führungsbeginn am Treffpunkt.

 

Gesamt-Terminübersicht

Weitere Termine in Vorbereitung.

 

© by Hamburger Unterwelten e.V. - alle Rechte vorbehalten.
Rechtliche Hinweise