Die Altona-Tour(en) des Hamburger Unterwelten e.V.
Geschrieben von Jens Dahm   
09.06.2017

Noch im letzten Jahrhundert waren Hamburg und Altona zwei unterschiedliche Städte. Der Hamburger Unterwelten e.V. will mit einem Blick auf die Bauwerke Altonas einen Teil der Geschichte der Stadt Altona erzählen.

Wir bieten Ihnen dazu zwei thematisch getrennte Stadtrundgänge an.

In der ersten Tour:

Altona und der Fisch, oder: Wie kam das Fischstäbchen in mein Tiefkühlfach?

schauen wir uns an welchen Einfluss der Fischfang auf die Entwicklung der Stadt Altona hatte.
Doch wie kann man gefangenen Fisch konservieren und transportieren? Kommen Sie mit uns zu mehreren Bauwerken, die Ihnen Auskunft zu diesen Fragen, zur wirtschaftlichen Entwicklung Altonas und zum Verhältnis Altonas zur Nachbarstadt Hamburg geben.

Dauer der Tour: ca. 1,75 Std.

Das inzwischen mit dem Stadtteil St. Pauli zusammengewachsene Altona war während des zweiten Weltkrieges ein dichtbesiedeltes Wohngebiet. Im zweiten Abschnitt dieser Tour:

Altona und der “Kalte Krieg“

beginnen wir mit einem Altona, das nach dem Ende des zweiten Weltkrieges in Trümmern liegt. Schon kurz darauf deutete sich eine neue kriegerische Auseinandersetzung der Supermächte an. Wie sollten die Menschen davor geschützt werden?
Wir untersuchen das Konzept des Zivilschutzes und schauen uns dafür die Schutzräume vor Ort an.

Dauer der Tour: ca. 1,5 Std.

   

Tourinfo 

Beide Touren finden regulär nacheinander statt, können aber auch einzeln gebucht werden.

Der reguläre Tarif pro Tour beträgt 10 €, ermäßigt 8€.

Der Tarif für beide Touren beträgt entsprechend 20€, ermäßigt 16€.

Altona und der Fisch, oder: Wie kam das Fischstäbchen in mein Tiefkühlfach?
Dauer der geführten Tour: ca. 1,75 Std.
Wegstrecke: 1 km

Altona und der Kalte Krieg
Dauer der geführten Tour: ca. 1,5 Std.
Wegstrecke:  800m

Die Strecke beider Touren zusammen: ca. 2 Km

Wir fahren zwischen den Touren eine Station mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wofür die Tourteilnehmer/Innen zusätzlich einen gültigen Fahrschein benötigen (Kleingeld für HVV Karte oder Möglichkeit zur online Zahlung muss vorhanden sein).

Eine Voranmeldung ist für diese Tour unbedingt erforderlich. Ihre Tourbuchung können Sie bequem über unser  Webformular durchführen (siehe Termine weiter unten).

Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Wir bewegen uns auf der Tour im öffentlichen Straßenverkehr. Jeder Teilnehmer ist für sein eigenes Verhalten verantwortlich. Bitte bei Stopps unterwegs Rücksicht auf andere Passanten nehmen und die Radwege freihalten.

Bitte beachten: Wenn Sie alte Papiergutscheine besitzen, direkt beim Warenkorb nach auswählen der Tour die Gutscheinnummer im Feld RABATCODE eingeben.!!!



Treffpunkt

Altona und der Fisch, oder: Wie kam das Fischstäbchen in mein Tiefkühlfach?

Treffpunkt: Bahnhof Altona, Fernbahn-Ebene, am Fuß der Rolltreppe zum "Media-Markt"

Die Tour endet an der S-Bahn Station Königstraße


Altona und der Kalte Krieg

Treffpunkt: S-Bahn Station Königstraße, Ausgang Struenseestraße / Behnstraße

Die Tour endet in der Louise-Schröder-Straße, Höhe Hausnummer 21

 

Gesamt-Terminübersicht

Weitere Termine in Vorbereitung.

 

© by Hamburger Unterwelten e.V. - alle Rechte vorbehalten.
Rechtliche Hinweise