Letzte Saison: Hochbunker Müggenkampstraße
31.05.2014

Hochbunker Müggenkampstraße – Überleben in der „light-Version“

Mehrmals wurde er verschoben, doch im Herbst diesen Jahres ist es nun wirklich so weit: Der Hochbunker Müggenkampstraße 51 wird abgebrochen, um den Neubau von Wohnungen zu ermöglichen. Bis dahin können wir aber erneut Führungen durch dieses nach dem Zweiten Weltkrieg wiederhergestellte Schutzbauwerk anbieten.

Diese Führungen sind nur bis zum Herbst und an einigen wenigen Terminen möglich. Nutzen Sie diese seltene Gelegenheit!

Es handelt sich dabei um den siebengeschossigen (inkl. „Souterrain“ und Erdgeschoss) Hochbunker aus dem Jahr 1941/42 in der Müggenkampstraße 51 in Hamburg-Eimsbüttel. Gebaut während des Zweiten Weltkrieges als Schutzraum für die Zivilbevölkerung, diente der Bunker in der Nachkriegszeit für einige Jahre als Warenlager, Getränkehandel, Domizil für Musikgruppen und CB-Funker. Schließlich wurde er nach etwa 25-jähriger (!) Planungsphase Ende der achtziger Jahre als Zivilschutzanlage für einen 10-stündigen Aufenthalt wieder hergerichtet – als einer der letzten Schutzräume dieser Art überhaupt.

     

Obwohl aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges nur noch sehr wenige Relikte im Bauwerk erhalten sind, können wir Ihnen anhand von originalen Ausstattungsteilen aus anderen Bunkern und rekonstruierten Einrichtungen anschaulich darstellen, unter welchen Bedingungen man zu Beginn des Luftkrieges die Bombennächte überstehen wollte und mit welchem Aufwand Schutz für 200 Sitz- und 927 Liegeplätze geschaffen wurde.

     

Außerdem haben Sie Gelegenheit, zwei Ausstellungen der Galerie Morgenland/Geschichtswerkstatt Eimsbüttel und des Hamburger Unterwelten e.V. zum siebzigsten Jahrestag der "Operation Gomorrha", der schweren Luftangriffe des Sommers 1943 anzusehen.

     

Im weiteren Verlauf unserer etwa 90-minütigen Führung werden wir ihnen die Unterschiede zwischen dem Luftschutz des Zweiten Weltkrieges und dem Zivilschutz in der Zeit des Kalten Krieges erläutern und Ihnen vor Ort erklären, wie man noch in den achtziger Jahren ein vierzig Jahre altes Bauwerk für den Schutz vor der Atombombe ertüchtigt hat. Sie können sich dabei von der äußerst spartanischen „Einrichtung“ selbst überzeugen und mit uns diskutieren, wie sinnvoll die Bereitstellung von 1.858 Schutzraumplätzen für einen Aufenthalt von 10 Stunden in diesem Bunker war.

Wir danken dem Eigentümer, der wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg GmbH, für die Genehmigung und die freundliche Unterstützung!

Besondere Führungen für Kinder

Mit unseren Kindertouren möchten wir schon den Kleinsten einen Bezug zu der Stadt, in der sie leben vermitteln. Im Hochbunker Müggenkampstraße bieten die Hamburger Unterwelten die Möglichkeit, die Geschichte anzufassen!

Kindgerecht werden unsere Mitglieder Geschichtliches und Alltägliches, Ernstes und auch Heiteres auf den Kindertouren vermittelt. In spielerischen Erkundungstouren durch den Bunker wird der Wissensdurst der Kinder genutzt, um interessante und wichtige Informationen gemeinsam zu entwickeln.

Die Tour richtet sich an Kinder der Altersklasse 7-12 Jahr.

Weitere Informationen zu unseren Kindertouren finden Sie HIER

Veranstaltungsinfo

Eintrittspreis: € 7,-  (ermäßigt € 5,--) pro Person

Kindertour: € 3,-  pro Person

Dauer der Veranstaltung: ca. 90 Minuten
Veranstaltungsort: siehe unten

Hinweise  

Wichtige Hinweise für diesen Führungen:

Das Mitführen von Gepäckstücken - wie beispielsweise Rucksäcken - ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten in dieser Anlage nicht gestattet. In der Nähe der Anlage stehen meistens kaum freie Parkplätze zur Verfügung - kommen Sie daher am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns.

Bitte beachten Sie unbedingt die wichtigen Hinweise zu unseren Führungen.

Im Bunker stehen keine Sanitäranlagen/Toiletten zur Verfügung!

Termine

Eine Voranmeldung ist für diese Veranstaltungen unbedingt notwendig, da nur eine begrenzte Zahl von Plätzen verfügbar steht. Ihre Reservierung können Sie bequem über unser  Webformular durchführen!

Weitere Termine in Vorbereitung.

Weitere Termine in Vorbereitung.

Treffpunkt

Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist vor dem Eingang des Hochbunkers an der Ecke Müggenkampstraße / Sartoriusstraße.

 

Gesamt-Terminübersicht

17.06.2017 - 10:00 Uhr - Tage der Industriekultur: Schellfischtunnelausgebucht
17.06.2017 - 13:30 Uhr - Tage der Industriekultur: Schellfischtunnelausgebucht
18.06.2017 - 12:00 Uhr - Tage der Industriekultur: Schellfischtunnelausgebucht
22.06.2017 - 18:00 Uhr - Stadtspaziergang Großrohrpost Hamburgausgebucht
Weitere Termine in Vorbereitung.

 

© by Hamburger Unterwelten e.V. - alle Rechte vorbehalten.
Rechtliche Hinweise