Kabarett im Tiefbunker Steintorwall: Die Schockschleuder - Ab 18
Geschrieben von AG Kunst und Kultur   
05.02.2017

Die Schockschleuder - Psycho-politisches Brutaltheater

Eddy Sovado spielt und singt seinem Publikum Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart. Er macht Ausflüge in die Ausstellung Körperwelten, das Landleben oder ausgewählte Nachrichten. Dabei wird klar: Wir sind von Schockmomenten umgeben. Anbei lotet er noch aus, was sich alles radikalisieren lassen könnte. Der Programmtitel "Schockschleuder" lässt es ahnen. Selbstverständlich geht er bis an die Grenze des schwarzen Humors. Und bewusst darüber hinaus. Eintritt nur ab 18.

Am 08.04.2017 wird Eddy Sovado sein Bühnenprogramm im Tiefbunker Steintorwall präsentieren.  

 

Sovado ist das Kürzel für Sohn von Adolf. Das ist kein Witz.

Manchmal fühle er sich, der Eddy Sovado, als läge ihm das Leben des Marquis de Sade sehr nahe. Oh, nicht als wäre er seine Reinkarnation, aber dennoch ein begeisterter zeitgenössischer Leser.

Wenn sie ansatzweise die exquisite, literarische Kompositionen vom unvergessenen Meister de Sade gelesen haben, der von der vergeblichen Mühe mit der Moral zu erzählen weiß, und einer durch ihren Fall unverschämt geöffneten Welt dem geneigten Leser und vielmehr wehrte Leserin eröffnet, wird ansatzweise erahnen können, zu welchem Schauspiel Eddy Sovado imstande ist.

Wenn er Dramen inszeniert, ist sein anvisierter Punkt folgender: Um ein Drama zu inszenieren muss man das Publikum in seinem Hunger nach Kunst fisten.

Folgend, aus einem Gespräch mit einem Freund nach einer Darbietung."Das war aber keine freundliche Vorstellung, Eddy."Lachend erwiderte er: "Du weißt dass ich nicht auftrete um das Publikum zu schonen sondern, um es zu quälen.", so Eddy Sovado.

Selbst reif genug um sein Kabarett "Die Schockschleuder" für Menschen unter 18 Jahren als ungeeignet zu erklären. Alles was kein Quietsch-Teenie ist, kein braves Schulkind, kein Hosenscheißer, vor allem kein Hosenschisser gilt: Hereinspaziert!

 

Info:  Kabarett im Tiefbunker Steintorwall

Das Kabarett findet statt im Tiefbunker Steintorwall. Die Veranstaltung beginnt mit einer Kurzführung durch den Bunker (ca. 30 Minuten).

Eintrittspreis: € 10,- pro Person / keine Ermäßigung

Dauer der Veranstaltung: ca. 120 Minuten inkl. Kurzführung durch den Bunker

Eine Voranmeldung ist für diese Veranstaltung unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Ihre Buchung können Sie bequem über unser Webformular durchführen (siehe Termin weiter unten).

Wichtige Hinweise für diese Tour:

In der Nähe der Anlage stehen meistens kaum freie Parkplätze zur Verfügung - kommen Sie daher am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns. Bitte beachten Sie unbedingt die wichtigen Hinweise zu unseren Führungen und denken Sie daran, dass die Temperatur im Bunker - Sommer wie Winter - immer um etwa 12°C herum liegt und wählen Sie passende Kleidung für Ihren Besuch. Aufgrund des erwachsenen Inhaltes dieses Kabaretts, ist dieses leider erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren zu besuchen.

 

Termine

08.04.2017 - 19:00 Uhr - Lesung (Kabarett im Bunker: Schockschleuder!)jetzt anmelden
Weitere Termine in Vorbereitung.

 

Treffpunkt

Treffpunkt ist der Niedergang zum Tiefbunker Steintorwall direkt am Hauptbahnhof. Wenn Sie die Bahnhofshalle durch den Ausgang Steintorwall verlassen haben, wenden Sie sich nach links und gehen nach etwa dreissig Metern an der Bahnhofsmission vorbei, nach weiteren etwa dreißig Metern liegt der Niedergang auf der linken Seite direkt an der Außenwand des Bahnhofs (etwa gegenüber Karstadt Sport).

 

Mit dem HVV zu uns


 

Terminübersicht Lesungen

08.04.2017 - 19:00 Uhr - Lesung (Kabarett im Bunker: Schockschleuder!)jetzt anmelden
Weitere Termine in Vorbereitung.

Terminübersicht Vorträge

Weitere Termine in Vorbereitung.

 

© by Hamburger Unterwelten e.V. - alle Rechte vorbehalten.
Rechtliche Hinweise